Vita

 

Name: Alwine Pompe, geboren in Hamburg.
Studium: Fachhochschule für Gestaltung,  Armgartstraße / Hamburg.
Textildesign und Grafikdesign
(U.a.: Prof. Friedrich Einhoff und Prof. Hans Weckerle).

 

姓名Alwine Pompe出生地汉堡/德国

 

学历汉堡设计高等专科学校Armgartstraße / 汉堡。

 

图像设计和纺织品设计

 

导师Friedrich Einhoff 教授和 Hans Weckerle 教授

 

 

 

Blue wave, 24x30 cm  -  Copyright by Alwine Pompe

 

色的浪涛   24x30 cm   -   版权属于阿尔文·庞佩Alwine Pompe


 

为什么选择这样的材料?

经常有人这样问我,为什么选择这样的材料?

这是在不利状况下的幸运的偶然事件。

年轻的女子患有疾病 我对松香过敏 以至于我无法

作为图像设计师工作。

就连我的个人创造力都受到影响。

这个疾病当时意味着:不能接触纸张、粉末状的颜料、油漆等等

那时虽然有了第一批图形软件,但未曾预料它们会有如此多样的用法并在后来变得越来越完美。

当然这时的一切仍是纸上谈兵。

当我想从这种不愉快的状况中寻找出路的时候,我收集的一些果仁糖纸从阁楼落到我的手指间。

我立即意识到:这就是我的材料。

 

在我漫长的康复阶段,它一直有益地陪伴我至今。

超过30 年。

 

我始终把它当做能在我工作时带我构思出画作的奇遇来观察。

我创作的内容不断变化,包括工作风格也在改变。

但这种对我来说极美的、珍贵的材料从未变过。

 

 

Alwine Pompe 的生平和画作在 2017 10 月被“中国文化信息协会”(“世界文化出版社”),在书籍:“Die neue Seidenstraße – berühmte chinesische Künstler der Welt

 

《一一路·走向世界的中名家》

 

出版

 

wieso dieses Material?

Oft werde ich gefragt, wieso dieses Material?
Es war ein glücklicher Zufall in einer schlimmen Situation.
Eine Erkrankung als junge Frau - ich hatte eine Allergie gegen Kolophonium - machte es mir unmöglich, in meinem Beruf als Grafikerin zu arbeiten.

Ebenso war auch meine private Kreativität gefährdet.
Diese Erkrankung bedeutete damals: Keinen Kontakt mit Papier, Pulverfarben, Lacken, u.v.a.
Damals gab es zwar die ersten Ansätze für Grafikprogramme, aber ohne eine Vorahnung für ihren vielfältigen Einsatz und ihre zukünftige Perfektion.
Es wurde alles noch in Papier gedacht.
Auf meiner Suche nach einem Ausweg aus dieser unerfreulichen Situation, fielen mir auf dem Dachboden, einige von mir gesammelte Pralinenpapiere in die Finger.
Ich wusste sofort: Das war mein Material.


Es begleitete mich sehr hilfreich unterstützend durch meine langwierige Genesungsphase und bis heute.

Über 30 Jahre.
Ich empfinde es immer noch als Abenteuer zu beobachten, wo es mich während meiner Arbeit an meinen Bildern hinführt.
Meine Themeninhalte wechseln von Zeit zu Zeit, auch der Stil meiner Arbeit.
Nicht aber das für mich wunderschöne, kostbar anmutende Material.

 

kommentar

Auszug aus einem Artikel im: "ph+arts", magazine suiss des arts, des collections, vente aux encheres, musees, galeries. No.: 22, decembre 2000.

"Als naturwissenschaftlich interessierte Künstlerin, beschäftigt sich Alwine Pompe mit der Energie von Licht/Farbe und deren Auswirkung/Strahlung auf die Zellen des menschlichen Körpers. Farben, Struk-turen und das von Alwine Pompe verwandte Material, machen Ihre Werke so besonders. Es ist einzigartig, wie die Künstlerin die metallischen Pralinenpapiere, diese schönen, sehr dünnen, fragilen, glänzenden, farbvielfältigen Aluminium-Folien als Primärmaterial einsetzt. Die Künstlerin verstärkt die Vielfalt dieses Materials noch dadurch, dass sie Reliefs und Buntstift-Farbigkeiten in ihre Bilder einarbeitet. Das Ergebnis ist ein Feuerwerk an Farben, Formen und Strukturen.

Für einen Betrachter ergeben sich wieder und wieder neue Sichtweisen auf diese Bilder, die ihm immer wieder neue Perspektiven eröffnen.

Die Bilder wurden bisher ausgestellt in Deutschland, Spanien, Frankreich und der Schweiz".

 

Die Vita sowie Bilder von Alwine Pompe wurden von der „Chinese Cultural Information Association“ im Oktober 2017 („Universal Culture Press“ Verlag), im Kunstbuch: „Die neue Seidenstraße – berühmte chinesische Künstler der Welt“) veröffentlicht.

 

《一一路·走向世界的中名家

 

 

Im Mai 2018 wurden die Bilder in Nanjing ausgestellt.